Wasserbetten mit Tradition - Schlafvergnügen pur jetzt auch in Wiesbaden - Wellness-Blog

Advertorial: Die Qualität bei Wasserbetten, sowie bei Wasserbetten-Zubehör, spielt bei der Firma Aqua Viscaya Wasserbetten seit Gründung vor über 12 Jahren eine sehr große Rolle. Deutschlandweit werden in den Filialen Standard-Wasserbetten, sowie Designer-Wasserbetten und Luxus-Wasserbetten angeboten. Hierbei ist nicht nur der Preis für die Kunden von Aqua Viscaya Wasserbetten entscheidend, sondern die Verarbeitung und die Ausstattung. Doch was nützen die besten Produkte, wenn der Nutzen und die Vorteile den Kunden nicht näher gebracht werden können. Hier wird die Beratungsqualität vom ausgebildeten Mitarbeiterteam sehr ernst genommen.

Mit Service-Wüsten-Lieferzeiten möchte sich kein Kunde zufrieden geben, insbesondere dann nicht, wenn er sich für das richtige Wasserbett entschieden hat. Aqua Viscaya Wasserbetten schreibt sich in diesem Zusammenhang eine schnelle Lieferung auf die Fahne, um seine Kunden zufrieden zu stellen. Ganz neu in Wiesbaden wurde eine weitere Wasserbetten-Filiale eröffnet. Auch hier, wie in allen anderen Filialen der Firma Aqua-Viscaya Wasserbetten, stehen Qualität, professionelle Beratung, sowie schnelle Lieferzeiten an oberster Stelle.

Nicht nur Leistungssportler können fit sein - Wellnessblog

Man muss kein Sport-Typ sein um sich gut zu fühlen.
Viele von uns fühlen sich oft müde, schläfrig und unzufrieden. Wir stehen nicht besonders gerne auf und warten den ganzen Tag auf den Abend, um wieder schlafen zu gehen. Es wird höchste Zeit, sich von diesem Zustand zu befreien.
Jeder von uns kann fit sein, ohne Leistungssport zu treiben und unabhängig vom Alter. Wir müssen nur den Begriff ‚fit sein‘ richtig definieren. Das heißt vor allem, dass wir uns gut fühlen und leistungsfähig sind. Detlef D! Soost, berühmter Choreograph und Motivator schreibt in seinem Buch „Tanz Dich Fit!“: „Fit sein heißt nicht, ein Leistungssportler zu werden, jeden Tag joggen zu gehen und nur noch Rohkost zu essen. Fit sein heißt, eine gesunde Gesamtverfassung zu erlangen, die es ermöglicht, körperlich leistungsfähig und mental besser belastbar zu sein.“
Sehr wichtig ist die Bewegung im Freien. Sogar kurze Spaziergänge in der Nähe von Zuhause sind ein weiterer Schritt vorwärts – dies kann man denjenigen vorschlagen, die viel arbeiten und wenig Zeit in der Woche haben. Es reicht doch, dass wir uns eine Aktivität wählen, die uns am besten passt und gefällt. Wir können skaten, Rad fahren, schwimmen, was uns eben Spaß macht. Wir können uns einen ‚Fit-Plan‘ schreiben, der uns erleichtert, die Aktivitäten sinnvoll in der Woche zu platzieren und konsequent zu sein. Auf die ersten Effekte müssen wir dann nicht lange warten.
Die Bewegung ermöglicht uns das Körpergewicht und Körperfettwert zu reduzieren oder mindestens stabil zu halten. Sie hat auch eine positive Wirkung gegen den alltäglichen Stress und Depressionen, weil die chemischen Verbindungen, die in unseren Organismen während Stresssituationen entstehen, abgebaut werden. Wir haben doch oft gehört, dass Spaziergänge beruhigen und dass man nach einem abendlichen Spaziergang besser schläft. Das stimmt – die Bewegung verbessert die Schlafqualität: wir schlafen schneller ein, schlafen tiefer und erholen uns besser im Schlaf. Auch unsere Lebensqualität nimmt zu: wir werden gesünder, haben mehr Ausdauer, Lebensfreude, und Energie für unsere täglichen Pflichten.
Also schade um die Zeit! Wir bereiten unsere Sportausrüstung vor: putzen das Fahrrad, suchen bequeme Schuhe, Skates oder Stöcke zum Nordic Walking und los! 

Vor der Reise... - Wellnessblog


Reisepläne, Vorbereitungen und die Reise selbst lösen oft einen regelrechten Aufruhr. Wenn wir aber rechtzeitig gewisse Mittel unternehmen, können wir uns vor manchen Fehlern und Problemen schützen. Viele Reisenden haben eigene Methoden dafür.
Auf vielen Internetforen wiederholen sich ständig Fragen zum Thema Einpacken: „Was soll ich mitnehmen?“, „Was soll ich unbedingt mithaben?“ usw. Die Menschen warten auf Ratschläge und Hinweise. Ein großes Problem entsteht, wenn wir zu spät feststellen, dass etwas Wichtiges fehlt. 
Eine Liste „Was wir mitnehmen sollen“ ist sehr behilflich. Am besten, wenn wir eine universelle Liste im Rechner oder auf einem Blatt Papier haben, die wir vor jeder Reise benutzen können. Wir können sie immer aktualisieren und modifizieren: etwas ergänzen oder streichen. Am wichtigsten: die Liste ist immer da und kann uns als universelles Muster für jeden Ausflug dienen. Wenn wir erst beginnen, eine Liste für einen konkreten Ausflug zu schreiben, sollen wir damit entsprechend früh anfangen, damit sie im richtigen Moment fertig und vollständig ist.
Wir wissen ganz genau, auf welche Art und Weise wir unseren Urlaub am liebsten verbringen, was uns auch bei der Entscheidung hilft, was wir brauchen werden: z.B. Bikini oder Wanderschuhe. Auch wenn wir noch keine Urlaubspläne haben, wissen wir sicherlich, wie wir den nächsten Urlaub verbringen möchten. Wir können uns also noch vor der Urlaubszeit vergewissern, welche Ausrüstung uns fehlt. Das gibt uns die Möglichkeit, alles rechtzeitig zu besorgen und auch zu prüfen, was uns viele Probleme während der Reise ersparen kann. Z.B.:
Es gibt viele, die neue Schuhe direkt vor der Reise kaufen, was eins der gröbsten Fehler ist. Unbequeme Wanderschuhe, die drücken oder reiben, können uns die Wanderung zur Hölle machen. Auch die Qualität ist wichtig – wenn die Schuhe zu früh kaputt gehen sollen, dann ist es besser, wenn das vor der Reise passiert und nicht während. Deshalb sollen wir bisschen Zeit haben um die neuen Schuhe vor dem Ausflug zu prüfen und zu testen: in denen öfter spazieren gehen oder im Alltag tragen. Dann haben wir die Möglichkeit eventuelle Mängel rechtzeitig festzustellen und dann können wir z.B. die fehlerhafte Ware reklamieren und andere Wanderschuhe kaufen.
Dieses am Beispiel der Schuhe erklärte „Rechtzeitig-Kaufen-und-Prüfen-Prinzip“ gilt für jede touristische Ausrüstung.
Natürlich kann immer etwas Unerwartetes passieren, was wir nicht vermeiden können. Aber wir haben immer die Möglichkeit, die Anzahl der Probleme zu verringern, indem wir Manches durch richtiges Planen vorbeugen.